Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; the_breadcrumb has a deprecated constructor in /data/web/e70912/html/richardreinisch/wp-content/themes/epic/library/includes/the_breadcrumb.php on line 2
RICHARD REINISCH » OCULUS Rift – arrived

OCULUS Rift – arrived

Sep 15 '13

OCULUS Rift – arrived

To get the first impressions of OCULUS Rift, I tried some of the demos which are already available for the HMD. I would recommend the RiftCoaster (made with UDK), Ocean Rift, Titans of Space, and of course the Tuscany demo. Most of the demos are made with Unity 3D – Unity 3D offers for OCULUS developer a five months trial pro version, so you can make demos for OCULUS Rift for free.

I tried some things with OCULUS Rift beginning with the installation, which was very easy. I did the calibration, tried some of the lenses, so that I saw a sharp image. I did clone the display of my pc and did set the resolution to 1280×800. I started some demos and they were great! Then I tried to use an old Logitech controller to move in the scene – which is of course easier than using the keyboard. Due to the fact, that the controller can emulate the keyboard it was easy to use with the Unity 3D demo projects. But that was not enough for me, I also had to try to move through the virtual room without having a controller in my hand. So I started the Kinect to use FAAST for scanning my movements and emulate the keyboard. Now it was possible to lean my body forward to move inside the virtual reality.

Because of my old pc I had to use my notebook for the Kinect-Test. But guess – it has no HDMI output for the screen. So I had to buy a USB3 to HDMI converter and luckily it works with OCULUS Rift. On the notebook I use Windows 8/32 and on my pc Windows 7/64. In both cases the OCULUS Rift worked fine from the beginning.

Then I tried to make my own demos, starting with a old scene which I easily could move from Lightwave 3D to Unity 3D to export it as OCULUS demo. Lightwave 3D offers a nice workflow to Unity 3D and also the OCULUS Rift integration is well done.

I will try to make a demo available on my website.

 

 

Als Erstes probierte ich ein paar der Demos, die mittlerweile für OCULUS Rift verfügbar sind, um einen ersten Eindruck vom HMD zu bekommen. Ich würde die Demos RiftCoaster (mit UDK realisiert), Ocean Rift, Titans of Space und natürlich das Tuscany Demo empfehlen. Die meisten Demos sind mit Unity 3D gemacht – Unity 3D bietet OCULUS Entwickler eine voll funktionsfähige fünf-monatige Pro Version, damit man eigene Projekte für OCULUS Rift umsetzen kann.

Ich habe einige Dinge mit OCULUS Rift ausprobiert: Als Erstes die Installation, welche sich als sehr einfach herausgestellt hat. Danach sollte man das HMD kalibrieren. Ich versuchte die mitgelieferten Linsen, um ein scharfes Bild zu erhalten und das System auf meine Augen anzupassen. Danach musste ich noch den Bildschirm meines PC klonen, um auf beiden Anzeigen 1280×800 Pixel darzustellen. Danach probierte ich ein paar Demos, die wirklich Spass machten. Die Steuerung über die Tastatur gestaltete sich als schwierig – nachdem man diese ja nicht mehr sehen kann, mit dem aufgesetzten HMD. Aus diesem Grund suchte ich meinen alten Logitech Controller, welcher mir danach die Tastatureingaben simulierte. Aber damit gab ich mich nicht zufrieden, ich wollte mich ohne Controller durch den virtuellen Raum bewegen können. Also stellte ich die Verbindung zum Kinect her und installierte FAAST, welches Bewegungen des Körpers in Tastatureingaben umrechnen kann. Damit konnte ich mich dann mit z. B. nach vor Lehnen des Körpers durch den virtuellen Raum bewegen.

Aufgrund meines alten PC musste ich für den Kinect-Test mein Notebook benutzen. Leider hat dieses keinen HDMI Ausgang für einen zweiten Bildschirm. Dank guter Ideen und fortschreitender Technik gibt es aber mittlerweile einen USB3 zu HDMI Konverter, welcher auch schnell genug für OCULUS Rift ist. Auf meinem Notebook läuft Windows 8/32 und auf dem PC Windows 7/64. In beiden Fällen funktionierte OCULUS Rift auf Anhieb.

Danach veruchte ich eigene Demos zu gestalten. Ausgehend von einer alten Szene, welche ich einfach von Lightwave 3D nach Unity 3D weiterleiten konnte, um sie danach als OCULUS Rift demo zu exportieren. Lightwave 3D ermöglicht mittlerweile einen tollen Workflow nach Unity3D und die OCULUS Rift Integration in Unity 3D ist auch sehr gut gelungen.

Ich werde versuchen, ein OCULUS Rift Demo auf meiner Webseite zu veröffentlichen.

Comments are closed.

Top